Unsere Kanzlei

Wenn Sie einen kompetenten Rechtsanwalt suchen, der Sie deutschlandweit effizient außergerichtlich und gerichtlich vertritt, dann sind Sie bei der erfolgreich persönlich geführten Anwaltskanzlei Anna Kuschnir in Hanau genau richtig. 

 

Die Spezialisierung der Rechtsanwältin auf ausgewählte Rechtsgebiete sowie ständige Fortbildung ermöglichen eine qualitativ hochwertige Rechtsberatung. Ebenso international können wir Ihnen mit unserem spezialisiertem Kontaktnetzwerk an Rechtsanwälten im europäischen und nicht-europäischen Raum, insbesondere im russischem Sprachraum weiterhelfen. 

 

Unsere Mandanten betreuen wir mehrsprachig auf Deutsch, Russisch und Ukrainisch. Frau Rechtsanwältin Anna Kuschnir ist zudem als Datenschutzbeauftragte die einzige Rechtsanwältin in der Stadt Hanau, die im Bereich des Datenschutzes auch russische und ukrainische Mandanten auf Russisch und Ukrainisch beraten und vertreten kann. 

 

Eine erfolgreiche rechtliche Vertretung steht für uns an allerster Stelle. Aus diesem Grund stehen wir Ihnen mit unserem vertrauensvollen persönlichen Einsatz, ausgeprägten und fundierten Rechtskenntnissen, einer klaren sowie verständlichen Kommunikation und transparenten Problemlösungen zur Seite.

Haben Sie Rechtsfragen und benötigen eine individuelle anwaltliche Beratung? Gerne können Sie mit uns einen persönlichen Beratungstermin entweder telefonisch oder über das vorhandene Kontaktformular vereinbaren.

News

Urteil vom 18. September 2020 – V ZR 8/19
Der unter anderem für Ansprüche aus Besitz und Eigentum an beweglichen Sachen zuständige V. Zivilsenat hat entschieden, dass ein Fahrzeug, das einem vermeintlichen Kaufinteressenten für eine unbegleitete Probefahrt überlassen und von diesem nicht zurückgegeben wurde, dem Eigentümer nicht im Sinne von § 935 BGB abhandengekommen ist. Dieser verliert daher sein Eigentum an dem Fahrzeug, wenn es nachfolgend durch einen Dritten in gutem Glauben erworben wird. 

News

Urteil vom 3. September 2020 – III ZR 136/18
Der unter anderem für das Auftragsrecht zuständige III. Zivilsenat hat entschieden, dass der Erbin des früheren Bundeskanzlers und vormaligen Klägers Dr. Helmut Kohl Auskunft über die Existenz und den Verbleib der Vervielfältigungen von Tonbandaufzeichnungen zu erteilen ist, der Auskunftsanspruch hinsichtlich weiterer Unterlagen indes verjährt ist. 

News

Das Bundessozialgericht hat am 06.10.2020 im Fall einer 17-Jährigen, die sich während eines Freiwilligem Sozialen Jahrs (FSJ) beim Hüpfkissen-Springen in der Freizeit schwer verletzt hatte, einen Arbeitsunfall bejaht. Der Unfall hatte sich am Rande eines FSJ-Einführungsseminars ereignet. Die Jugendliche war neben dem Hüpfkissen gelandet, nachdem andere Teilnehmer sie in die Luft katapultiert hatten. Der FSJ-Träger habe durch das Hüpfkissen eine spezifische Gefahr für das Ausleben jugendlichen Spieltriebs geschaffen, so das BSG.




Rechtsgebiete im Überblick

Allgemeines Zivilrecht


Arbeitsrecht


Verkehrsrecht


Mietrecht


Datenschutzrecht


Verischerungs-recht 


allgemeines Vertragsrecht


Kaufrecht & werkvertrags-recht


Internationale Rechtsberatung


Forderungseinzug & Inkassorecht


Strafrecht


Bau- und Architektenrecht


REchtschutzversicherung:

Sind Sie rechtsschutzversichert? Als kostenlose Serviceleistung für unsere Mandanten übernehmen wir gerne die gesamte Anfangskorrespondenz mit Ihrem Rechtsschutzversicherer und stellen für Sie die Deckungsanfrage.




Name deiner Dienstleistung

Kostenlos